19.01.2016

Was ist Astrologie - Möglichkeiten und Grenzen

Grundsätzliche Überlegungen

Alles was auf der Welt ist, ist den Gesetzen der Zeit unterworfen und damit vergänglich. Für den Menschen ist überlebensnotwendig zu wissen, wann er, wo er und wie er mit seiner eigenen Vergänglichkeit und der Vergänglichkeit seiner Umwelt konfrontiert wird. Dies ist wichtig um sich den Anforderungen z. B. der 4 Jahreszeiten stellen zu können.

Für seine Bedarfsplanung benötigt der Mensch kalendarischen Wissen um allgemein gesprochen den Anforderungen bestimmter Zeiten gewappnet zu sein. Die Astrologie bietet hier mit ihrem Hauptinstrument dem Horoskop, einen Zugang zu den Themen der Zeit. Kaum ein Instrument ist so hervorragend geeignet die Zeitqualitäten mit dem Ort dem Raum zu verknüpfen. Mit Hilfe der Astrologie ist es möglich eine Mustervorschau zu liefern, unter Angabe der Irrtumswahrscheinlichkeit. Es ist also möglich die Verknüpfungsstrukturen von Themen für einen bestimmten Ort und einer bestimmten Zeit zu formulieren.

Entgegen der Auffassung, daß die Astrologie präzise Voraussagen machen kann, muß an dieser Stelle ausgeführt werden, daß es sich keineswegs um einen Determinismus handelt, also eine genaue Vorherbestimmtheit des Schicksals. Astrologie kann wie jedes andere Fachgebiet auf dieser Welt keine präzisen Voraussagen machen. Das bereits hier erwähnte Stichwort ist die Falsifizierbarkeit nach Sir Karl Popper. Wir können maximal eine Wahrscheinlichkeit des Irrens angeben. Es ist unmöglich die exakte Wahrheit vorauszusagen.

Was wir in der Astrologie haben ist ein „Themen Determinismus“. Alle Themenbereiche überlagern sich immer oder zeitweise an bestimmten Orten, in der Mengenlehre würden wir von verschiedenen Mengen sprechen. Die Menge der Themen innerhalb eines Bezugsrahmens läßt sich auf klar bestimmbare Grundeigenschaften zurückführen, die mit Mengen anderer grundliegender Eigenschaften zusammentreffen oder sich überschneiden.

Die Astrologie kann die einzelnen Themenmengen bezüglich Raum und Zeit und ihren analogen Eigenschaften beschreiben. Des Weiteren ist es möglich die Abbildung der Teilmengen aufeinander als Struktur ebenfalls darzustellen. Damit haben wir zu jeder Astrologischen Aussage eine klar umrissene Varianz sprich Streubreite, z.B. können wir in der Astrologie die Aussage treffen: Frau Maier wird morgen von einem Ziegel erschlagen. Es ist aber möglich, daß es sich dabei um den Herrn Ziegel handelt der die Frau Maier erschlägt. Es muß also nicht zwingend ein gebrannter Bauziegel sein.

Viel Spaß bei der Diskussion, weitere Themen folgen in absehbarer Zeit. Absichtlich wurde das Thema Astrologie aus einer ungewohnten Warte betrachtet, um von den unsäglich niveaulosen Diskussionen Abstand zu gewinnen. In erster Linie spielt es weniger eine Rolle ob die Astrologie Recht hat oder nicht, sondern es steht im besonderen Augenmerk, daß es sie trotz jahrhundertelanger Anfeindung immer noch gibt. Das alleine berechtigt sich mit dem Wesen der Astrologie auseinander zu setzten, um ein Verständnis für ihre Möglichkeiten und Grenzen zu gewinnen. Bereits der Autor Ernst Jünger hat auf diesem Umstand in seinem Buch An der Zeitmauer, erschienen bei Klett-Cotta, hingewiesen.


KOSTENLOSER PARTNERATLAS-CHECK

Meine Geburtsdaten
Geburtsdatum des Partners / Person